Europa

Europa ist nach Australien der zweitkleinste Kontinent der Erde. Seine genauen geographischen Grenzen sind nach Osten und Südosten allerdings nicht streng zu definieren. Der geographische Mittelpunkt von Europa ist gemäß aktuellen Berechnungen 54°54'0" N, 25°19'0" E.

Frankreich · Niederlande · Belgien · Luxemburg · Großbritannien · Irland

Die deutschsprachigen Länder (Deutschland · Österreich · Schweiz · Liechtenstein) sowie Slowenien · Polen · Tschechien · Slowakei · Ungarn · Baltikum

Skandinavien (Schweden · Norwegen · Dänemark) · Island · Finnland

Weißrussland · Ukraine · Russland

Da Teile der Länder Aserbaidschan und Kasachstan auf dem europäischen Kontinent liegen, werden sie zuweilen Osteuropa zugeordnet. Nicht zu Europa gehören die transkaukasischen Staaten Armenien und Georgien, sie sind jedoch kulturell mit Europa verbunden.

Andorra · Italien · Malta · San Marino · Monaco · Portugal · Spanien · Vatikanstadt

Albanien · Bosnien und Herzegowina · Bulgarien · Griechenland · Kroatien · Mazedonien · Montenegro · Moldau · Rumänien · Serbien (inkl. Kosovo) · der europäische Teil der Türkei und Zypern
Andere Gebiete

Einige Gebiete gehören politisch oder kulturell nach Europa ohne dass ein geografischer Zusammenhang zu Europa vorhanden ist. Diese sowie die europäischen Meere und die europäischen Großlandschaften sind in diesem Abschnitt gesondert aufgeführt.

Inseln

Sondergebiete

Gebiete außerhalb Europas

Grenzüberschreitende Landschaften

Meere

Lage
Untergliederung Europas
NordeuropaNordeuropaWesteuropaWesteuropaWesteuropaSüdeuropaSüdeuropaSüdosteuropaOsteuropaMitteleuropa
Panoramarouten
Weitere Reiserouten
Wallfahrtsrouten
Länder
LandWährungEU-MitgliedSchengen-
mitglied
Zeitzone³InterRailEurail
AlbanienALL--MEZ-
AndorraEUR--MEZ-
BelgienEUR1958+MEZ++
Bosnien und HerzegowinaBAM--MEZ+
BulgarienBGN2007-OEZ+
DänemarkDKK1973+MEZ++
DeutschlandEUR1958+MEZ++
EstlandEUR2004+OEZ-
FinnlandEUR1995+OEZ++
FrankreichEUR1958+MEZ++
GriechenlandEUR1981+OEZ++
IrlandEUR1973-WEZ+
IslandISK-+WEZ-
ItalienEUR1958+MEZ++
KosovoEUR--MEZ+
KroatienHRK2013-MEZ+
LettlandEUR2004+OEZ-
LiechtensteinCHF-+MEZ+
LitauenEUR2004+OEZ-
LuxemburgEUR1958+MEZ++
MaltaEUR2004+MEZ+
MazedonienMKD--MEZ+
MoldauMDL--OEZ-
MonacoEUR--MEZ+
MontenegroEUR--MEZ+
NiederlandeEUR1958+MEZ++
NorwegenNOK-+MEZ++
ÖsterreichEUR1995+MEZ++
PolenPLN2004+MEZ+-
PortugalEUR1986+WEZ++
RumänienROL2007-OEZ+-
RusslandRUB--MSK4-
San MarinoEUR--MEZ-
SchwedenSEK1995+MEZ++
SchweizCHF-+MEZ++
SerbienCSD--MEZ+
SlowakeiEUR2004+MEZ+
SlowenienEUR2004+MEZ+
SpanienEUR1986+MEZ++
TschechienCZK2004+MEZ+
TürkeiTRY--OEZ+
UkraineUAH--OEZ-
UngarnHUF2004+MEZ+
VatikanEUR--MEZ--
Vereinigtes KönigreichGBP1973-±2017-WEZ+
WeißrusslandBYR--OEZ-
Zypern (Nord/TRNZ)TRY--OEZ-
Zypern (Süd)EUR2004-OEZ-

³ Winterzeit. Im Sommer (letzter Sonntag im März bis zum Samstag vor dem letzten Sonntag im Oktober): WEZ WESZ (UTC+0 +1), MEZ MESZ (+1 +2), OEZ OESZ (+2 +3)

4 Russland besteht aus mehreren Zeitzonen. OEZ in der Oblast Kaliningrad, MSK (UTC+3) in Moskau, bis zu UTC+12 gegenüber von Alaska.

Mobilität

Ein größerer Teil der europäischen Staaten haben im Vertrag von Schengen untereinander die Grenzkontrollen aufgehoben. Dies sind Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden und Spanien. Auch die Visa eines Staates werden daher untereinander anerkannt. Faktisch zum Schengen-Gebiet gehören auch Monaco, San Marino und die Vatikanstadt.

Wichtig: Nicht alle Länder der EU sind dem Schengen-Abkommen beigetreten. Auch bedeutet die Freizügigkeit nicht, dass an den Grenzen nicht mehr kontrolliert wird. Grenzbeamte der jeweiligen Länder sind in bestimmten Zonen um das Grenzland herum befugt, Kontrollen vorzunehmen.
Schulferien
Schul- und Semesterferien in 31 europäischen Staaten (als PDF-Download in englischer Sprache)

This article is issued from Wikivoyage. The text is licensed under Creative Commons - Attribution - Sharealike. Additional terms may apply for the media files.